Allgemein

Wohnungssuche

Ich erschrecke immer wieder über die Preise von dem Wohnraum in unserer Gegend…

In den letzten Jahren sind die so explodiert, dass ist der Hammer… Vor 4 Jahren hab ich 300-400€ weniger für den selben Wohnraum bezahlt…

Da das Haus in dem wir zur Miete wohnen verkauft wird und wir das zu dem Preis in dem Zustand auf keinen Fall kaufen wollen müssen wir uns was neues suchen… Das ist aber gar nicht so einfach.. Wenn es dann mal was halbwegs bezahlbares gibt, was noch gefällt (und wir sind echt nicht anspruchsvoll, es sollte nur nicht grad im 4. Stock oder mehr als 4 Parteien im Haus sein) bekommt man entweder gar keine Antwort auf eine „Bewerbung“ oder dann doch eine Absage, weil man Kinder hat, der Mann raucht oder oder oder.. Letztes Jahr war es überall unser Hund der als Grund genannt wurde, aber den gibt es dieses Jahr ja (leider) nicht mehr.

Wir suchen schon seit Monaten immer mal wieder, mittlerweile auch nur noch für uns anstatt für unseren Mitbewohner (der Patenonkel vom Monsterkind) und uns gemeinsam, da er ab Sommer eh ausziehen würde aufgrund einer beruflichen Weiterbildung.

Nun suchen wir also entweder eine große, gut geschnittene 3 Zimmer oder eine normale 4 Zimmer Wohnung. Macht es aber auch meist nicht viel besser…

Unser werter Vermieter hat uns nun auch noch fristlos gekündigt (zum 30.11.) weil er eine Lücke im System gefunden hat. Wir bezahlen unsere Kaution monatlich in Raten ab, aber laut Gesetz hat man nur 3 Raten Zeit dafür, klar ich kann mir auch einfach so knapp 3000€ aus dem Arm schütteln oder halt 3x 1000€… logisch… Naja, nachdem er eigentlich damit einverstanden war es monatlich laufen zu lassen, hat er nun wohl keine Lust mehr und will das Haus unvermietet verkaufen… Hilfsweise hat er noch zum 31.01.19 zusätzlich gekündigt… Naja wir versuchen das Beste daraus zu machen und wollen die Frist bis 30.11. einhalten, ja es ist mega stressig, aber zum einen sind wir dann endlich hier raus und zum anderen sparen wir uns viel Miete, weil das Ding hier echt sau teuer ist… Und zusätzlich umgehen wir noch irgendwelche Kosten, die er finden würde um Geld zu machen, wenn wir länger als bis zur Frist drin bleiben würden. Ich kenn den Mann, da würde Schadensersatz oder sonst was kommen…

Warum eigentlich endlich hier raus? Tja, Heizung ist uralt, verbraucht Gas ohne Ende und macht nicht richtig warm, in manchen Zimmern laufen die Heizkörper ohne dass sie an sind, in einem anderen geht der Heizkörper dafür gar nicht, aber die Heizrohre laufen durch das Zimmer und den Flur und machen es warm, bzw. im Flur manchmal unerträglich warm. Die Nachbarin ist furchtbar und schreit alle paar Tage wahlweise von Fenster oder Terrasse rüber wie furchtbar laut doch unsere Kinder sind (dafür reicht es schon, wenn unsere Kinder im Hof spielen und lachen!) Und das waren nur paar Nachteile hier…

So laufen wir nun von Besichtigung zu Besichtigung, mal mit Absagen, mal mit warten und Geduldsproben… Fast jeden Tag wieder mindestens eine Besichtigung, mal alleine und mal mit Familie. Ich weiß gar nicht mehr bei wie vielen Besichtigungen wir waren, ABER wir sind endlich fündig geworden…

Ein kleines Haus, was großteils saniert wurde dieses Jahr, mit Terrasse am Kinderzimmer und großem Hof mit viel Platz. Die Handwerker müssen zwar Gas geben, dass es noch fertig wird bis zum Einzug, aber das schaffen sie schon. Gegenüber ist eine kleine Brücke mit Bach in der die Kids im Sommer spielen und das ganze Jahr Enten beobachten können.

Und das lustige daran, in dem Ort hatten wir unsere erste eigene Wohnung und nun ziehen wir wieder hin. Am Samstag können wir den Mietvertrag unterschreiben.

Endlich geht es aufwärts..

Ich bin schon am ausmisten und nächste Woche werde ich anfangen Sachen zu packen, die wir so nicht mehr brauchen werden in den nächsten Wochen. Ich freue mich jetzt schon wenn der Umzug endlich wieder rum ist… Dann machen wir es uns in unserem neuen Zuhause schön und feiern erst mal ganz in Ruhe Weihnachten, denn das ist ja dann auch schon bald.

Aber das Schlimmste an dem ganzen Stress und Umzug ist, dass beide Kids dann die Kita wechseln müssen, so wäre die Kleine von der Tagesmutter zur Großen in die Kita gewechselt, die sie ja eh schon kennt und gut, aber nein, jetzt müssen beide in eine neue Kita… Doppelte Eingewöhnung und vor allem auch erst mal zwei Plätze bekommen… Ich bin mal gespannt was das noch für eine Rennerei gibt. Zumindest habe ich die Unterstützung unserer jetzigen Kita, die uns den Platz der Großen wohl (unter Vorbehalt) so lange gewährt, bis wir einen neuen haben.

Die Tagesmutter ebenso, da geht es ja um gutes Geld und soweit ich weiß gibt es noch keinen Nachfolger für die Kleine…

Im neuen Ort gibt es zwei Kitas, die eine hat gleich gesagt sie hat keine Plätze, bei der anderen soll ich nochmal anrufen… Und wieder einmal kommt in mir der Wunsch nach einem kitafreiem Leben hoch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.